Hermione


Hermione
{{Hermione}}
Tochter des Menelaos* und der Helena*, mit Neoptolemos* verlobt, der sie nach seiner Rückkehr aus dem Trojanischen Krieg heiratete (Odyssee IV 3–9). Daß Hermione erst dem Orestes* versprochen gewesen sei und daß dieser den Neoptolemos ermordet habe, lesen wir bei Vergil (Aeneis III 327–331). Die blutige Story hatte bereits Sophokles auf die Bühne gebracht, doch ist das Stück nicht erhalten. Die angebliche Eifersucht Hermiones auf Andromache*, die Kriegsbeute ihres Mannes, gab dem Euripides Stoff für eine – ebenfalls verlorene – Tragödie. Schweres Leid läßt Ovid Hermione in einem Brief beklagen (Heroides 8): Elternlos sei sie aufgewachsen – ihre Mutter Helena* war ja entführt, der Vater stand im Krieg –, nun gehöre sie dem Neoptolemos, der ihr von Herzen zuwider sei; sie habe nur einen Trost, den Namen Orestes.

Who's who in der antiken Mythologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hermione — steht für: Hermione (Mythologie), Tochter von Menelaos und Helena in der griechischen Mythologie den antiken Ort Hermione, heute Ermioni, eine Kleinstadt auf dem griechischen Peloponnes (121) Hermione, Asteroid Hermione (Fregatte), französische… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermíone — Hermíone, Hermione, Hermiona o Harmiona pueden referirse a: Contenido 1 Antigua Grecia 2 Pueblo germano 3 Literatura moderna 4 Literatura contemporánea …   Wikipedia Español

  • Hermiŏne [3] — Hermiŏne (Satyrus Hermione s. Papilio nymphalis gemmatus Hermione L., Hipparchia Hermione Ochsh.), schwarzbraun schillernd, Flügel gezähnelt, weißliche Binde; in Süddeutschland u. Italien in Thälern zwischen Büschen, im Juli u. August …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hermiŏne [1] — Hermiŏne (Harmonĭa), 1) Tochter des Ares u. der Aphrodite nach der Umarmung, bei welcher sie Hephästos mit dem goldnen Netz fing, nach Andern des Zeus u. der Kytherea od. Elektra; Gemahlin des Kadmos; bei ihrer Hochzeit waren alle Götter zugegen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hermione [1] — HERMIŎNE, es, Gr. Ἑρμιόνη, ης, (⇒ Tab. XXX.) des Menelaus und der Helena Tochter, die sie mit einander zeugeten, ehe letztere von dem Paris entführet wurde. Als nachher Menelaus mit vor Troja war, so versprach er dieselbe dem Pyrrhus, des… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • hermione — ● hermione nom féminin (de Hermione, nom propre) Annélide (aphroditidé) polychète errante, à fortes soies et de forme aplatie, cosmopolite …   Encyclopédie Universelle

  • Hermione — fem. proper name, from Gk. Hermione, derived from HERMES (Cf. Hermes) (gen. Hermeio) …   Etymology dictionary

  • Hermiŏne [2] — Hermiŏne (a. Geogr.), Stadt in der Landschaft Hermiōnis, im östlichen Theil von Argolis, an einer Bai des Argolischen Meerbusens, die daher Hermionischer Busen hieß; hatte zum Hafen Mares u. war durch Handel u. Gewerbe blühend, mit berühmten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hermiŏne [1] — Hermiŏne, s. Seeraupen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hermiŏne [2] — Hermiŏne, im Altertum dryopische, später dorische Stadt in Argolis, am Hermioneischen Meerbusen, der Insel Hydrea gegenüber, besaß unter anderm einen als Asyl berühmten Tempel der Demeter Chthonia und blühte durch Handel. H., zu deren Gebiet die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon